Tod – das Ende ist ein Anfang. Zitate und Aphorismen / Krankheit / Warten auf Genesung/Erlösung (Sprüche)

Die Hoffnung durch einen Stern ausdrücken, die Sehnsucht der Seele durch einen strahlenden Sonnenuntergang.
Vincent van Gogh
niederländischer Maler
geb. 30. März 1853 in Groot-Zundert; gest. 29. Juli 1890 in Auvers-sur-Oise


Hoffnung ist der Kampf der Seele, die von dem, was vergänglich ist, losbricht und ihre Zeitlosigkeit bezeugt.
Hermann Melville
amerikanischer Schriftsteller
geb. 1. August 1819 in New York City, New York; gest. 28. September 1891 ebendort


Der Mensch ist zur Hoffnung der Unsterblichkeit gebildet.
Johann Gottfried von Herder
deutscher Dichter und Theologe
geb. 25. August 1744 in Mohrungen, Königreich Preußen; gest. 18. Dezember 1803 in Weimar, Herzogtum Sachsen-Weimar-Eisenach


Schicksal muß der Hoffnung Hilfe senden, sonst wird zuletzt auch Hoffnung zum Verdruß.
Christian H. von Hofmannswaldau
Aphoristiker, Bürgermeister von Breslau
geb. 25.12.1616, gest. 18.04.1679


Das Warten ist die grausamste Vermengung von Hoffnung und Verzweiflung, durch die eine Seele gefoltert werden kann.
Sully Prudhomme
französischer Schriftsteller
geb. 16. März 1839 in Paris; gest. 7. September 1907 in Châtenay-Malabry


Der Wunsch, einen eigenen Tod zu haben, wird immer seltener. Eine Weile noch, und er wird ebenso selten sein wie ein eigenes Leben.
Rainer Maria Rilke
deutscher Lyriker
geb. 4. Dezember 1875 in Prag; gest. 29. Dezember 1926 in Sanatorium Valmont bei Montreux, Schweiz


Wir wollen in der Freude nicht die Gottesfurcht vergessen und im Leid die Hoffnung niemals aufgeben.
St. Gregor von Nazianz
griechischer Kirchenlehrer
geb. um 329 ; gest. 25. Januar 390


Tod – das Ende ist ein Anfang. Zitate und Aphorismen / Krankheit / Warten auf Genesung/Erlösung (Sprüche) was last modified: Juli 3rd, 2018 by Henrik Geyer