Das Ende / Vergebung erlangen, Verzeihen, Tod – das Ende ist ein Anfang. Zitate und Aphorismen (Zitate und Aphorismen)

Der Tod kommt nie zu plötzlich, wenn man sich durch ein gutes Leben auf ihn vorbereitet.
Jacques Bénigne Bossuet
französischer Bischof, Schriftsteller
geb. 27. September 1627 in Dijon; gest. 12. April 1704 in Paris


Ich sag, es hilft dir nichts, daß Christus auferstanden, wo du doch liegenbleibst in Sünd und Todesbanden.
Angelus Silesius
deutscher Arzt, Theologe und Lyriker
getauft 25. Dezember 1624 in Breslau; gest. 9. Juli 1677 ebendort


…denn die reinigendste, die allerschönste Blume der Liebe, aber nur der höchsten Liebe, ist das Verzeihen, darum wird es auch immer an Gott gefunden und an den Müttern. Schöne Herzen tun es öfter – schlechte nie.
Adalbert Stifter
österreichischer Schriftsteller und Maler
geb. 23. Oktober 1805 in Oberplan, Böhmen, als Albert Stifter; gest. 28. Jänner 1868 in Linz


Gottes Strafen entgehen kannst du durch reuige Bessrung;
Aber der Menschen Schmach tilget auch Besserung nicht.
Dulde den Vorwurf still und danke Gott für die Wohltat,
Daß du dich besser fühlst, als dich ein Sterblicher wähnt.
Saadi
persischer Dichter und Mystiker
geb. 1210, gest. 1292


Wenn der Tod kommt, ist es nicht die Zärtlichkeit, die wir bereuen, sondern unsere Härte.
George Eliot
englische Schriftstellerin (eigtl. Mary Anne Evans)
geb. 22. November 1819 in Nuneaton, Grafschaft Warwickshire; gest. 22. Dezember 1880 in London


Lerne zu vergessen, was nutzlos ist, und erinnere dich mit Liebe an alles Schöne.
Francesco Petrarca
italienischer Dichter
geb. 20. Juli 1304 in Arezzo; gest. 19. Juli 1374 in Arquà Petrarca


Das Ende / Vergebung erlangen, Verzeihen, Tod – das Ende ist ein Anfang. Zitate und Aphorismen (Zitate und Aphorismen) was last modified: Juni 13th, 2018 by Henrik Geyer