Arbeiten – mit Ruhe und Verstand / Faulheit, Erfolg (Zitate und Aphorismen)

Die Mittelmäßigkeit verurteilt meist alles, was ihren Horizont übersteigt.
Francois de La Rochefoucauld
französischer Moralist und Literat
geb. 15. September 1613 in Paris; gest. 17. März 1680 ebendort


Nichtstun ist eine der größten und verhältnismäßig leicht zu beseitigenden Dummheiten.
Franz Kafka
deutschsprachiger Schriftsteller
geb. 3. Juli 1883 in Prag, Österreich-Ungarn; gest. 3. Juni 1924 in Klosterneuburg-Kierling, Österreich)


Faulheit ist der Hang zur Ruhe ohne vorhergehende Arbeit.
Immanuel Kant
deutscher Philosoph
geb. 22. April 1724 in Königsberg, Preußen; gest. 12. Februar 1804 in Königsberg


Wenn ein Mensch keinen Grund hat, etwas zu tun, hat er einen Grund, es nicht zu tun.
Walter Scott
schottischer Dichter, Autor historischer Abenteuerromane
geb. 15. August 1771 in Edinburgh; gest. 21. September 1832 in Abbotsford


Faulheit ist die Angewohnheit, sich auszuruhen, bevor man müde wird.
Jules Renard
französischer Schriftsteller
geb. 22. Februar 1864 in Châlons-du-Maine; gest. 22. Mai 1910 in Paris


Arbeiten – mit Ruhe und Verstand / Faulheit, Erfolg (Zitate und Aphorismen) was last modified: August 30th, 2017 by Henrik Geyer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.