Was hat Gina Lollobrigida mit Indianern zu tun?

Was hat Gina Lollobrigida mit Indianern zu tun? Es ist nicht ganz so offensichtlich, daher muss man es kurz erklären.

Wie gern wollten wir als Kinder Indianer sein! Oder Cowboys, das war eigentlich egal, den Unterschied kannten wir ohnehin nicht so richtig. Die Guten waren wechselnd beide, natürlich auch manchmal die Bösen. So, wie es im richtigen Leben halt ist.

Jedenfalls wussten wir von Karl May, und auch von J.F.Cooper und anderen Schriftstellern, dass die Indianer nach dem Essen ihre fettigen Finger an der Gesichtshaut, im Haar und auch an den Leder-Leggins abrieben. Bei den Indianern gab es meistens deftiges und fettiges Steak direkt vom Lagerfeuer zu Mittag, soviel war klar. Und ohne Besteck war natürlich dem indianischen Fettfinger Tür und Tor geöffnet.

Dass der Indianer so handelte hatte seinen guten Grund. Fett war kostbar – und auf diese Weise pflegte der Indianer die Haut und auch die glänzenden(!) blauschwarzen Haare, imprägnierte die Kleidung … naja, und die Finger waren eben auch nicht mehr so fettig. Und so machten wir es als Jungs auch, und wir fühlten uns pudelwohl dabei.

Später, erwachsen geworden, ging das alles natürlich nicht mehr. Man wusch sich ordentlich die Hände, und hinterher vielleicht noch ein wenig Hautpflege mit einer schönen Creme. Haha, die Indianer!

Bis ich vor Kurzem hörte, die meisten Cremes seien aus Erdöl gemacht. Man schmiert sich also Erdöl auf die Haut! Nur besondere Cremes, so vernahm ich, sind aus natürlichem Olivenöl gemacht.

Warum dann eigentlich nicht gleich Olivenöl nehmen, so fragte ich mich? Das kostet weniger und ist sicher besser für die Haut, als das beste Erdöl der Sorte Brent (Brent ist hochwertiges Rohöl, gewonnen auf den reichen unterseeischen Ölfeldern der Nordsee).

Dann weiterhin erfuhr ich: Gina Lollobrigida vertraut seit Jahrzehnten, vielleicht sogar Jahrhunderten, nur auf Olivenöl als Hautpflege! Da kann man doch, nach dem Genuss eines leckeren Salates, gleich noch Haut und Haare pflegen – genau wie es die Indianer tun würden! So kehren die Weisheiten der Jugend irgendwann, nach vielen Irrungen und Wirrungen, zurück zu einem. Es stellt sich heraus, dass die sogenannten „Wilden“ Nordamerikas die Schönheitsgeheimnisse der schönsten europäischen Filmstars teilen.

Und das ist es, was Gina Lollobrigida mit den Indianern zu tun hat. Gut, dass das geklärt ist.

Was hat Gina Lollobrigida mit Indianern zu tun? was last modified: April 21st, 2016 by Henrik Geyer