Wald roden für erneuerbare Energien – Umweltschutz auf Kosten der Umwelt

Irrsinn durch das Erneuerbare-Energien-Gesetz: Anstelle Wald: Solaranlage!

Neulich stieß ich auf eine Solaranlage, die man mitten im Wald errichtet hatte. Anstelle des fruchtbaren, humusreichen Waldbodens dehnte sich öder Brandenburger Sand, und darauf brüteten Solarpanels auf Gestellen in der Sonne. Wo sonst mildtätiger Schatten und frische Luft herrschte, setzte eine drückende und stickige Atmosphäre ein.

Erneuerbare Energien sind natürlich ansonsten lobenswert – aber das ist doch widersinnig: DAS Solarkraftwerk von Mutter Natur, den Wald, zu ersetzen durch die künstlichen Kraftwerke des Menschen. Der ohnehin karge deutsche Wald wird karger, damit sich jemand über das Erneuerbare-Energien-Gesetz, mit seinen Fördergeldern, bereichern kann. Umweltschutz auf Kosten der Umwelt?

Das Perfide dabei ist, dass das weitgehend ohne Zuschauer abläuft; die Umweltsünden dort, wo man selten hinkommt, mitten im Wald zum Beispiel, werden eben auch selten entdeckt und entlarvt.

 

Ähnliches Thema: Artikel Wachstumswahn – wie viel ist genug? Ist ein Ende des Wachstums erst dann erreicht, wenn wir die Schnauze voll haben?

Lesen Sie auch: Beitrag Eisschmelze an den Polen – Kernschmelze der Erde?

Wald roden für erneuerbare Energien – Umweltschutz auf Kosten der Umwelt was last modified: Juni 2nd, 2016 by Henrik Geyer